Fördersäule - INTEGRATION

Ausgrenzung - in Aus stellen
 "Mitternachtssport" gibt es an vielen Standorten in Deutschland.

Unsere Arbeit und unsere Aufgaben

Bildung, Sprache und soziale Kontakte als Zugang zur Gesellschaft – das sind Grundlagen, damit Integration gelingt. „Integration. Gelingt spielend.“ war das Motto einer Integrationskampagne der Bundesliga-Stiftung im Jahr 2011, die sich in ihrer Fördersäule Integration solcher Themen annimmt. An vielen Stellen nutzt die Bundesliga-Stiftung die einigende Kraft des Sports im Allgemeinen und des Fußballs im Besonderen, um für dieses wichtige gesellschaftspolitische Thema Impulse zu setzen. Das Leitmotiv lautet dabei „Chancen schaffen.“.

Ein Schwerpunkt der Stiftungsarbeit im Bereich Integration liegt auf der Sprachförderung. Eine gute schulische Bildung ist die Grundlage für eine echte Perspektive in unserer Gesellschaft. Fast ein Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Sprachbarrieren und weitere Hindernisse beeinträchtigen die Entfaltung von Talenten. Durch eine gezielte Förderung möchte die Bundesliga-Stiftung diesen Kindern die Möglichkeit bieten, sich mit Sprache, Normen und Werten der deutschen Gesellschaft vertraut zu machen, um sich aktiv in das Gemeinwesen einbringen zu können.

Auch Bildung spielt eine zentrale Rolle. Sprachliche Bildung ebenso wie Bildung im Allgemeinen. Die Bundesliga-Stiftung setzt auf spezielle Programme, die finanziell und ideell gefördert werden, um Kinder im Umfeld des Fußballs weiterzubilden und zu fördern. Beispielhaft ist das Leuchtturmprojekt „Lernort Stadion“, bei dem die Inhalte an der richtigen Stelle vermittelt werden. Direkt und unmittelbar bei jenen Kindern, die eher bildungsfern aufwachsen. Die Fußballer und Clubs als Vorbilder ermöglichen einen erweiterten Blick auf Bildungsthemen, die den Kindern und Jugendlichen ein Leben lang weiterhelfen.

Wer für den Fußball ist, ist gegen Gewalt! Sicherheit hat im Fußball höchste Priorität. Gewalt ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, auch der Fußball wird als Plattform dafür missbraucht. Seit Jahren leistet der organisierte Fußball einen engagierten Beitrag zur Bekämpfung dieses Phänomens, unter anderem indem er die Fanarbeit unterstützt und kontinuierlich ausbaut. Flankiert wird diese Arbeit nun durch die Maßnahmen der Bundesliga-Stiftung. Mit ihren Mitteln werden Projekte gefördert, die dazu beitragen, Konflikte friedlich zu lösen. Dabei wird im Sinne der Frühprävention ein besonderer Fokus auf Kinder und Jugendliche gelegt.

Projekte der Fördersäule INTEGRATION

Willkommensbündnis Mainz
© Witters/Thorsten Wagner
Integration

Willkommen im Fußball

Mit der von der Bundesliga-Stiftung angestoßenen Integrationsinitiative setzt der deutsche Fußball ein öffentlichkeitswirksames, deutliches Zeichen für ein tolerantes und respektvolles Miteinander. Teil der Initiative ist das Integrationsprojekt „Willkommen im Fußball“. Das bundesweite Engagement für junge Geflüchtete ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, initiiert und gefördert von der Bundesliga-Stiftung und unterstützt durch die Bundesregierung.

weiterlesen
Titelfoto
Integration

Die Integrationsinitiative

Mach einen Strich durch Vorurteile – unter diesem Motto hat die Bundesliga-Stiftung die Integrationsinitiative des deutschen Fußballs ins Leben gerufen. Der Profifußball und der Deutsche Fußball-Bund setzen damit erstmals gemeinsam ein deutliches Zeichen für ein tolerantes und respektvolles Miteinander.

weiterlesen
image001.jpg
Integration

Lernort Stadion

Das Projekt „Lernort Stadion“ geht einen neuen Weg in der politischen Bildung: Kernidee ist es, die Fußballbegeisterung von Jugendlichen und den außergewöhnlichen Lernort Stadion für Bildungsangebote zu nutzen. Mittlerweile gibt es zwölf Lernzentren verteilt über ganz Deutschland. Seit 2010 ist die Bundesliga-Stiftung Kooperationspartner der Robert Bosch Stiftung im Projekt „Lernort Stadion“, im Jahr 2014 kam die Aktion Mensch als weiterer Partner dazu.

weiterlesen
© Frank Scheffka

Ein Turnier im Zeichen der Toleranz

Anlässlich des Jahrestags von WERDER BEWEGT - LEBENSLANG im bundesweiten Netzwerk „Willkommen im Fußball“ fand bei WerderSports der 3. SPIELRAUM Freunde Cup mit einem integrativen und inklusiven Teilnehmerfeld statt.

weiterlesen
©  FC Ingolstadt 04 Fussball GmbH

Erste-Hilfe-Kurs für die Trainer

Die ehrenamtlichen Trainer des Projekts „Willkommen im Fussball“ aus Ingolstadt wurden im Audi Sportpark von zwei Physiotherapeuten des FC Ingolstadt 04 über die Erstversorgung auf dem Fußballplatz eingewiesen.

weiterlesen
© Tim Groothuis/Witters

Integration durch Fußball, quo vadis? Der Willkommen im Fußball-Fachtag in Berlin

Beim Fachtag „Willkommen im Fußball“ am 8. November in Berlin diskutieren Projektteilnehmer und -beteiligte über Integration durch Fußball.

weiterlesen
© Sportfoto/Guido Kirchner

Willkommen im Fußball: Daniela Schadt und Reinhard Rauball in Dortmund

Daniela Schadt, Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, und DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball besuchen das Dortmunder Integrationsbündnis zum einjährigen Jubiläum.

weiterlesen
Weitere News INTEGRATION
Ilkay Gündogan, Fußballprofi und Integrationspate der Bundesliga-Stiftung

Wie wichtig Integration ist, habe ich in meinem Leben häufig erfahren. Für mich ist es selbstverständlich, gemeinsam mit der Bundesliga-Stiftung das Thema Integration in den Fokus zu rücken und Aktionen zu unterstützen.

Ilkay Gündogan

Fußballprofi und Pate der Fördersäule Integration
Kinder beim Sommercamp.

Die soziale Verantwortung des Profifußballs

Die Bundesliga-Stiftung nutzt die große Kraft des Fußballs, um in Deutschland Kinder, Menschen mit Behinderung sowie Sportler anderer Sportarten nachhaltig und gezielt zu unterstützen. Darüber hinaus ist das Thema Integraion ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit der Bundesliga-Stiftung.

Sie suchen finanzielle
Unterstützung?

Stellen Sie einen
Antrag

Helfen Sie helfen!

Bei der Umsetzung unserer Projekte freuen wir uns über Ihre Unterstützung!

Spendenkonto