Die Integrationsinitiative

portrat_ozoguz_bundesregierung_denzel.jpg+

„Gerade der Fußball hat die Kraft, Menschen auch über kulturelle Unterschiede hinweg zusammen zu bringen und so den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.“ - Staatsministerin Aydan Özoguz, Schirmherrin der Integrationsinitiative

"Mach einen Strich durch Vorurteile" – unter diesem Motto hat die Bundesliga-Stiftung die Integrationsinitiative des deutschen Fußballs ins Leben gerufen. Der Profifußball und der Deutsche Fußball-Bund setzen damit erstmals gemeinsam ein deutliches Zeichen für ein tolerantes und respektvolles Miteinander. Unterstützung erhalten sie dabei von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Adyan Özoguz, die als Schirmherrin die Initiative begleitet.

Die Integrationsinitiative, die mit einem parlamentarischen Abend der Bundesliga und ihrer Stiftung im November 2014 in Berlin startete, setzt sich aus drei Bausteinen zusammen: Den Anstoß bildete ein Aktionstag im März 2015 in allen Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga, der bis in die 3. Liga und die Frauenfußballliga verlängert wurde. Zeitgleich startete eine bundesweite TV- und Print-Kampagne. Das Herzstück der Initiative bildet das Wirken an der Basis, die langfristig angelegte Projektarbeit.

Impressionen zur Vorstellung der Integrationsinitiative finden Sie hier...

 

Der Aktionstag

aktionstag_startbild_0.jpg+

Der 26. Bundesliga-Spieltag der Saison 2014/2015  stand ganz im Zeichen der Integration. Mit vielfältigen Maßnahmen warben die Clubs und ihre Spieler für einen vorurteilsfreien Umgang miteinander. Im Fokus stand die Botschaft „Mach einen Strich durch Vorurteile“. Denn Vorurteile und daraus resultierende negative Folgen wie Diskriminierung und Ausgrenzung haben im Fußball keinen Platz: Fußball versteht es, Grenzen zu überwinden. Nicht die Unterschiede sind entscheidend, sondern das gemeinsame und verbindende Ziel, das es zu erreichen gilt.
Der Integrationsspieltag knüpft an das Jahr 2012 an, als unter dem Motto „Geh Deinen Weg“ erstmals im Rahmen eines Integrationsspieltages alle Bundesligisten für Toleranz und Weltoffenheit in Deutschland warben.

Weitere Impressionen finden Sie hier...

Die Kampagne

mach-einen-strich-durch-vorurteile.jpg+

Die Idee
Vorurteile aufgrund der Herkunft sind leider keine Seltenheit. Dabei bereichert gerade die Vielfalt unser Zusammenleben und ist darüber hinaus notwendiger Bestandteil einer zukunftsfähigen Gesellschaft! Aus diesem Grund stellt sich der deutsche Fußball klar gegen Vorurteile und ruft dazu auf, es ihm gleich zu tun. Wie? Immer mit nur einem Begriff, der die unmittelbare Folge von Vorurteilen beschreibt – wie Diskriminierung oder Ausgrenzung. Doch diese Worte tragen viel mehr in sich als die negativen Begleiterscheinungen von Vorurteils-behaftetem Handeln. Denn was auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, aber in den Begriffen steckt, ist ein klares Statement und liefert die Antwort: „Nie“ darf Diskriminierung  Platz in unserer Gesellschaft finden.

kampagne_startbild.jpg+

Gesichter der Kampagne
Egal ob Profifußballer oder Amateurspieler - sie alle haben mehr als nur die Freude am Sport gemein. Denn sie alle wissen, dass ein Team aus den unterschiedlichsten Typen zusammengesetzt ist und nur gemeinsam der gewünschte Erfolg erreicht werden kann. Für Ilkay Gündogan, Naldo, Benedikt Höwedes, Änis Ben-Hatrira und Nadine Keßlerwar es sofort klar, dass sie die Integrationsinitiative unterstützen und ihren Strich durch Vorurteile machen. Auch sie haben persönliche Erfahrungen mit dem Thema Integration gemacht und verbinden ihre eigenen Gedanken mit der Kampagne „Mach einen Strich durch Vorurteile!“.

Alle Gesichter und TV-Spots finden Sie hier...

Anzeigen und Making of-Bilder gibt es hier...

Die Projekte

projekt-startbild1_0.jpg+

Die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema Integration zu lenken ist das eine, tatsächliche Hilfestellung zu geben das andere. Das Hauptziel der Integrationsinitiative ist es, konkrete Hilfe zu leisten. Zusätzlich zu den bereits etablierten Projekten von Clubs, Liga und Verband starteten die Bundesliga-Stiftung und die DFB Stiftung Egidius Braun jeweils ein neues Projekt, das sich der Flüchtlingshilfe annimmt. Denn die Aufnahme und Integration notleidender Menschen in Deutschland ist derzeit eine der wichtigsten Aufgaben. Der Fußball möchte seinen Beitrag für eine positive Willkommenskultur leisten.

Mehr zum Projekt der Bundesliga-Stiftung erfahren Sie hier...

Mehr zum Projekt der DFB-Stiftung Egidius Braun erfahren Sie hier...

News zur Integrationsinitiative

Willkommensbündnis Freiburg (Foto: Achim Keller)

„Willkommen im Fußball“ fördert „Freunde statt Fremde“-Netzwerk in Freiburg

Freiburg macht mit bei der Integrationsinitiative: "Freunde statt Fremde" wird das 19. Willkommensbündnis.

weiterlesen
bild2.jpg

Einsatz für Flüchtlinge und Integration

Am Tag der offenen Tür im Bundeskanzleramt diskutierte die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz gemeinsam mit Hertha-Spieler Änis Ben-Hatira und Stefan Kiefer,...

weiterlesen
15-03-22_05_vfl_wob_banner.jpg

Der Integrationsspieltag in Bildern

Der Integrationsspieltag rückte am Wochenende in allen Stadien das Thema Integration in den Vordergrund. Klicken Sie sich durch die Bilder des Aktionstages.

weiterlesen
Gruppenfoto

Schulterschluss für Integration

Auch wenn die HDI-Arena schon in Sichtweite war, standen gut 90 Minuten vor Anpfiff der Bundesliga-Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund die drei Punkte noch im Hintergrund. Mit einem Empfang am Hauptspielort richtete die...

weiterlesen
2_-_kopie.jpg

So läuft der Integrationsspieltag in den Stadien ab

Der 26. Spieltag der Bundesliga-Saison 2014/15 steht unter dem Motto #StrichDurchVorurteile ganz im Zeichen des Themas Integration. Aber was passiert konkret in den Stadien der Bundesliga und der 2. Bundesliga?

weiterlesen
Kiefer

"Es zählt die Leistung, nicht die Herkunft"

Der 26. Spieltag der Bundesliga-Saison 2014/15 steht unter dem Motto #StrichDurchVorurteile ganz im Zeichen des Themas Integration. Die Bundesliga-Stiftung will das ganze Jahr über mit Aktionen auf die Thematik aufmerksam machen....

weiterlesen
Pressekonferenz

Dr. Rauball: "In den Köpfen der Menschen was bewegen"

Der Fußball möchte dazu beitragen, dass Menschen von fremder Abstammung und deren Nachkommen eine positive Willkommenskultur in Deutschland vorfinden. Aus diesem Grund haben die Bundesliga-Stiftung und der Deutsche Fußball-Bund (DFB)...

weiterlesen
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (l.), Staatsminsiterin Aydan Özogus und Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball präsentieren die Kampagnenmotive.

DFB und Bundesliga starten gemeinsame Integrationsinitiative mit der Bundesregierung

Der Deutsche Fußball-Bund und die Bundesliga-Stiftung starten zusammen mit der Bundesregierung eine umfassende Integrationsinitiative. Ab dem kommenden Wochenende wirbt der deutsche Fußball auf vielfältige Weise für ein friedliches...

weiterlesen
Alle News zur Integrationsinitiative

Sie suchen finanzielle
Unterstützung?

Stellen Sie einen
Antrag

Helfen Sie helfen!

Bei der Umsetzung unserer Projekte freuen wir uns über Ihre Unterstützung!

Spendenkonto