Die Bundesliga-Stiftung – FAQs

Gründung

Seit wann setzt sich die Bundesliga-Stiftung für ein faires gesellschaftliches Miteinander ein?

Die Bundesliga-Stiftung nahm Ende 2008 ihre Arbeit auf. Gegründet auf Initiative des DFL Deutsche Fußball Liga e. V. (ehemals Die Liga - Fußballverband e.V.) und der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH versteht sich die Bundesliga-Stiftung als eine Ergänzung des vielfältigen sozialen Engagements, welches die 36 Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesliga und der 2. Bundesliga bereits seit geraumer Zeit in unterschiedlicher Art und Weise pflegen.

 

Aufgaben

Welche Rolle kommt der Bundesliga-Stiftung im Rahmen des Profifußballs zu?

Die Bundesliga-Stiftung versteht sich als Dach des sozialen Engagements des Profifußballs. Sie bildet das Fundament, auf dem das gesellschaftliche und soziale Engagement der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga entwickelt werden kann.

Wie und für wen engagiert sich die Bundesliga-Stiftung?

Das Projektmanagement steht im Zentrum der Stiftungsarbeit. Die Bundesliga-Stiftung nutzt die große Kraft und Reichweite des Fußballs, um Chancen für Kinder, Menschen mit Behinderung sowie Sportler anderer Sportarten zu schaffen und Integration zu fördern.
Die Bundesliga-Stiftung ist in vier Fördersäulen engagiert (Folgen Sie den Links für mehr Informationen zu den Projekten):

 

Projektanträge an die Bundesliga-Stiftung sollen sich in eine der vier Fördersäulen einordnen lassen.

 

Claim und Mission Statement

Hat die Bundesliga-Stiftung einen Leitsatz, der ihre Tätigkeit auf den Punkt bringt?

Ja, dieser lautet „Chancen schaffen“.

Wie lautet das Mission-Statement der Bundesliga-Stiftung?

Die Bundesliga-Stiftung: Verantwortung. Solidarität. Chancen.

Die Bundesliga-Stiftung nimmt die gesellschaftliche Verantwortung des Profifußballs wahr und steht für seine gelebte Solidarität. Als eine führende Stiftung aus dem Sport für die Gesellschaft nutzen wir die große Kraft des Fußballs, um bessere Chancen für Kinder, Menschen mit Behinderung und Sportler anderer Sportarten zu schaffen sowie Integration und Gewaltprävention zu fördern.

 

Ziele

Welche Ziele verfolgt die Bundesliga-Stiftung?

  • Die Ziele der Stiftung lassen sich wie folgt beschreiben:
  • Die soziale Verantwortung des Profifußballs wahrnehmen
  • Werte vermitteln
  • Nachhaltige gesellschaftliche Veränderungen bewirken
  • Identifikation schaffen

 

Finanzen

In welcher Höhe hat die Bundesliga-Stiftung bereits finanzielle Mittel für ihr Engagement eingesetzt?

Seit ihrer Gründung bis zum Jahr 2015 sind 10,5 Mio. € direkt in die Projektförderung geflossen, diese Summe ist stetig steigend. Im Geschäftsjahr 2014/2015 waren es z.B. satzungsgemäße Aufwendungen in Höhe von 2,8 Mio. € eine Steigerung um rund 0,9 Mio. € zum Vorjahr.

Wie viele Menschen erreicht die Bundesliga-Stiftung durch ihren Einsatz für die Gesellschaft?

Die Bundesliga-Stiftung fördert jährlich ca. 40 Projekte, wodurch etwa 25.000 Personen direkt begünstigt  werden.

Wie finanziert die Bundesliga-Stiftung ihre sozialen Aktivitäten?

Die Bundesliga-Stiftung finanziert sich durch Lizenzstrafen aus dem Profifußball, den Erlösen von einem zweijährig stattfindenden Benefizländerspiel sowie Spenden. Das eingezahlte Stiftungskapital beträgt 1 Mio. €, die Stiftung verzeichnet einen Spendenzufluss von ca. 3,5 Mio. € pro Jahr.

 

Organisation

Wie ist die Bundesliga-Stiftung organisiert?

Die Bundesliga-Stiftung arbeitet in folgender Gremienstruktur: Vorstand, Stiftungsrat, Kuratorium.
Der dreiköpfige Vorstand ist erstes Entscheidungsgremium der Bundesliga-Stiftung. Er setzt sich aus dem Vorsitzenden Stefan Kiefer, seinem Stellvertreter Kurt Gaugler und Jörg Degenhart zusammen.

Der Stiftungsrat wird vom Vorstand des DFL Deutsche Fußball Liga e.V. und der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH für die Dauer von drei Jahren berufen. Der Ligapräsident ist gleichzeitig Vorsitzender des Stiftungsrats. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH ist stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats und vertritt den Vorsitzenden in allen Stiftungsangelegenheiten bei dessen Verhinderung. Der Stiftungsrat überwacht den Stiftungsvorstand bei seiner Tätigkeit, prüft die Jahresrechnung, stellt diese fest und entlastet den Vorstand. Darüber hinaus berät und unterstützt er ihn und nimmt weitere Aufgaben wahr.

Die prominenten Kuratorinnen und Kuratoren aus Sport, Gesellschaft und Politik beraten den Stiftungsvorstand bei der Umsetzung der Projekte, knüpfen Kontakte und entwickeln Ideen. Sie unterstützen die Stiftungsarbeit insbesondere bei öffentlichen Terminen, und tragen dazu bei, die umgesetzten Projekte der Öffentlichkeit näherzubringen.

Eine Übersicht der Gremien mit ihren jeweiligen Mitgliedern finden Sie hier.

Wie viele Mitarbeiter hat die Bundesliga-Stiftung?

Neben dem Vorstand und einer Vorstandsassistentin bilden ein Leiter für Strategie und Projekte mit drei ProjektmanagerInnen, drei Junior-ProjektmanagerInnen, einer Projektsachbearbeiterin und ein/e Praktikant/in das Team der Bundesliga-Stiftung. Eine weitere Mitarbeiterin ist aktuell in Elternzeit.

 

Förderanträge

Wer kann einen Förderantrag bei der Bundesliga-Stiftung stellen?

Die Bundesliga-Stiftung unterstützt mit ihrer Projektförderung gemeinnützige Organisationen. Die Antragsteller müssen als gemeinnützig anerkannt sein und dies gegenüber der Bundesliga-Stiftung nachweisen. Einzelpersonen können nicht gefördert werden.

Die Grundsätze der Förderung sind in den Förderrichtlinien der Bundesliga-Stiftung festgelegt, die sich hier abrufen lassen.

Wie kann ich einen Förderantrag an die Bundesliga-Stiftung stellen?

Auf der Homepage der Bundesliga-Stiftung kann einfach und schnell ein Antrag gestellt werden. Anschließend wird automatisch eine Eingangsbestätigung an die Antragsteller verschickt. Der Antrag wird nach Eingang geprüft und es erfolgt eine Rückmeldung, ob dieser bewilligt werden kann. Die Entscheidungen hierüber trifft grundsätzlich der Stiftungsvorstand der Bundesliga-Stiftung.