Mehr Bewegung an Grundschulen

© 1. FC Nürnberg+

von links nach rechts: Dr. Klemens Gsell (Stadt Nürnberg), Patrick Kammerbauer (Profi 1. FC Nürnberg), Katharina Fritsch (1. FC Nürnberg), Alexander Steinhart (Techniker Krankenkasse)

Am Dienstag, 14.02.17, gaben der 1. FC Nürnberg und seine Partner den Startschuss für das Modellprojekt zur gesundheitsfördernden Bewegung an Grundschulen, „1. FC Niño“. Grundschulen können sich für 2017 ab sofort im Rahmen der CSR-Initiative NÜRNBERG GEWINNT beim 1. FC Nürnberg für eine Projektteilnahme bewerben.

„Der grundsätzliche Mangel an Bewegung und die Tendenz zu Übergewicht bereits im Grundschulalter ist belegt und wird auch so von den Grundschulen in Nürnberg zurückgemeldet“, erklärt Michael Meeske, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg. „Hier setzt das Projekt „1. FC Niño"  an. Über die Lehrerinnen und Lehrer in den Grundschulen wollen wir Kindern Bewegungsfreude vermitteln und so in Familien und Stadtteile wirken.“ 

 „1. FC Niño“ ist abgeleitet von Funiño, was sich an den Straßenfußball anlehnt. Hieraus ist ein innovatives Bewegungskonzept entstanden, das die Qualität und den Spaß von Bewegung fördert. Das Projekt wird über einen Zeitraum von drei Jahren durchgeführt. Die Zielsetzungen wurden im Austausch zwischen den Akteuren Stadt Nürnberg, Schulen (Lehrer und Schüler) sowie 1. FC Nürnberg ermittelt, zum Ende des Projekts erfolgt eine Evaluation. Eine erfolgreiche Pilotphase in der Kopernikus-Grundschule von März bis Juni 2016 hat gezeigt, dass die angestrebten Ziele realisierbar sind,

20 Grundschulen kommen jedes Jahr zum Zug. Der 1. FC Nürnberg bietet bei „1. FC Niño“ Know-how durch kostenfreie Lehrerfortbildungen mit Theorie- und Praxisteil in den Schulen oder auf dem Vereinsgelände am Valznerweiher, mit Demonstration des Konzeptes durch Club-Trainer mit Grundschülern und Sportlehrern. Bei Teilnahme erhalten die Grundschulen zudem Zugang zur kostenfreien E-Learning-Plattform auf www.fcn.de und alle engagierten Lehrer eine Anerkennung als Weiterbildung durch das Staatliche Schulamt der Stadt Nürnberg. Künftig soll beim 1. FC Nürnberg auch eine jährliche „1. FC Niño-Liga“ ausgespielt und ein Vernetzungsfest, für alle beteiligten Kinder, Lehrkräfte und Eltern organisiert werden, um zu erleben, was gemeinsam bewegt wurde. Darüber hinaus dürfen sich die Projektteilnehmer über regelmäßige Schulbesuche von Profispielern des 1. FC Nürnberg und Einladungen zu Clubheimspielen freuen.